Anti-Personen-Minen

Aus Heroes & Generals Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anti-Personen-Minen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Punkte auch während der Abwesenheit zu verteidigen, sind Anti-Personen-Minen sehr hilfreich. Sie werden auf dem Boden platziert und detonieren, sobald sich ein Soldat ihr nähert. Im Spiel sieht man nur die Mine selbst, in der Realität wird unter anderem Stolperdraht als Trigger benutzt und die Mine springt nach oben, wo sie in der Luft erst detoniert. Dieses Prinzip brachte der S-Mine den Spitznahmen Bouncing Betty. Etwas anders funktioniert die M2A3, diese schleudert einen Detonationskörper in die Luft, welcher kurz darauf von einem Zeitzünder zur Detonation gebracht wird.

WARNUNG! - Wie die Anti-Panzer-Minen unterscheidet auch die Anti-Personen-Mine nicht zwischen Freund und Feind, weshalb man sich ihr nicht nähern darf. Triggern ist zwar möglich, doch der Minenleger hat dadurch unnötige Kosten und die Stelle ist dann auch nicht mehr gesichert.

Wem gehört die Mine nun? - Sollte ein Symbol mit Explosiv-Zeichen (F2 muss aktiviert sein) über der Mine erscheinen, ...

Explosivsymbol.jpg

... so gehört die Mine einem Verbündeten! (Anmerkung, das Symbol sieht im Spiel anders aus => Ingamescreenshot benötigt)

Falls nicht, sollte man sie unbedingt triggern, damit sie andere Teamkameraden nicht überrascht.